Inhaltsverzeichnis: Selbständige in der Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung

1.6 Einkommensgerechte Beiträge Auf Antrag des Versicherten ist anstelle des (halben) Regelbeitrags die Zahlung einkommensgerechter Beiträge möglich. Hierbei wird der Beitragsberechnung das von der Bezugsgröße abweichende nachgewiesene Arbeitseinkommen des Selbständigen zugrunde gelegt, mindestens je doch ein Arbeitseinkommen in Höhe der ab 1.1.1999 wieder eingeführten Mindestbemessungsgrundlage (vgl. 1.6.4). Das Arbeitseinkommen ist nach § 15 SGB IV und nach § 165 Abs. 3 SGB VI zu ermitteln.

zurück zu: 1.5 Bedeutung des Tätigkeitsorts

weiter zu: 1.6.1 Arbeitseinkommen

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung


Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner

Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
Jetzt kostenlos testen

Weitere Informationen:

Verfahren zur Befreiung von Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten von der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht
Befreiung von der Rentenversicherungspflicht: Verfahrensänderungen geplant Unscheinbar im aktuellen Regierungsentwurf eines Siebten Gesetzes zur Änderung des Vierten Buches Sozialgesetzbuch und anderer Gesetze enthalten ist eine Änderung von § 6 II SGB VI, die das Verfahren der Befreiung von Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten von der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht betrifft. Die...

SPD-Chef: Wohlhabende sollen mehr in Rentenversicherung einzahlen
...

Rentenversicherung fordert nur schriftlich zu Zahlungen auf
...

Rentenversicherungsbericht 2019 verabschiedet
...

Deutsche Rentenversicherung: Haushaltshilfe als Minijobber anmelden
...