Inhaltsverzeichnis: Selbständige in der Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung

1.8 Beitragspflichtige Einnahmen sonstiger Selbständiger Die beitragspflichtigen Einnahmen sind - bei selbständigen Seelotsen das Arbeitseinkommen, - bei Künstlern und Publizisten das voraussichtliche Jahresarbeitseinkommen, das gem. § 12 KSVG bis 1.12. eines Jahres für das folgende Kalenderjahr zu melden ist, mindestens jedoch 3900,-EUR, wobei Arbeitseinkommen auch die Vergütung für die Verwertung und Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke oder Leistungen ist. Soweit der Künstler bzw. Publizist die Meldung des voraussichtlichen Jahresarbeitseinkommens unterlässt, kann die Künstlersozialkasse die Höhe des Arbeitseinkommens schätzen (§ 12 Abs. 1 Satz 2 KVSG), - bei Künstlern und Publizisten, die neben dem Bezug von Erziehungsgeld auch Arbeitseinkommen aus einer künstlerischen oder publizistischen Tätigkeit erzielen, wird auf Antrag während des Erziehungsgeldbezuges das voraussichtlich erzielte Arbeitseinkommen zugrunde gelegt. Erforderlich ist, dass dieses im Durchschnitt 325,- Euro monatlich übersteigt. Dies gilt auch, wenn Erziehungsgeld nur wegen des zu berücksichtigenden Einkommens nicht bezogen wird, - bei Hausgewerbetreibenden das Arbeitseinkommen, - bei Küstenschiffern und Küstenfischern das in der Unfallversicherung maßgebende beitragspflichtige Arbeitseinkommen. Bis 28.11.2008 wurde bei Bezirksschornsteinfegern als beitragspflichtige Einnahme ein Arbeitseinkommen mindestens in Höhe der Bezugsgröße zugrunde gelegt. Die Zahlung niedrigerer Beiträge war aus geschlossen. § 165 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 SGB VI ist mit Wirkung zum 29.11.2008 gestrichen worden mit der Folge, dass für Bezirksschornsteinfeger die allgemeinen beitragsrechtlichen Bestimmungen gelten.

zurück zu: 1.7.3 Beginn und Dauerder Berücksichtigung der Sozialklausel

weiter zu: 1.9 Besonderheiten


Quelle: Deutsche Rentenversicherung


Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung



Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner

Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
Jetzt kostenlos testen

Weitere Informationen:

Rentenversicherung, Elterngeld, Gefahrenlage
...

Rentenversicherung, Elterngeld, Gefahrenlage
...

BFD-Seminarleiterin rentenversicherungsfrei
Gemeinnütziger Träger muss keine Sozialabgaben für Studentin tragen Das Landessozialgericht (LSG) Nordrhein-Westfalen hat in seinem jüngst rechtskräftig gewordenen Urteil vom 17.10.2018 bestätigt, dass eine Tätigkeit als Seminarleiterin anlässlich der pädagogischen Begleitung im Bundesfreiwilligendienst (BFD) nicht der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung unt...

Rentenversicherungsbericht 2018 und Dritter Bericht zur Anhebung der Regelaltersgrenze beschlossen
"Die Sicherungslinien wirken" Das Bundeskabinett hat am 28.11.2018 den Rentenversicherungsbericht 2018 sowie den dritten Bericht zur Anhebung der Regelaltersgrenze auf 67 Jahre beschlossen. Gemäß ihrer gesetzlichen Verpflichtung informiert die Bundesregierung mit dem Rentenversicherungsbericht jährlich über die Entwicklung der gesetzlichen Rentenversicherung in Vergangenheit, Gegenwart ...

Beschränkte Steuerpflicht für in das Ausland gezahlte Rentenversicherungsleistungen
Die beschränkte Einkommensteuerpflicht der von der Deutschen Rentenversicherung Bund in das Ausland (hier: Kanada) gezahlten Renten wird nicht durch das DBA-Kanada 2001 ausgeschlossen. Die in Art. 18 Abs. 3 Buchst. c  DBA-Kanada 2001 vorgenommene Zuordnung des Besteuerungsrechts für Sozialversicherungsrenten an Kanada lässt das in Art. 18 Abs. 1 Satz 2 DBA-Kanada 2001 vorbehaltene Quelle...