Inhaltsverzeichnis: Selbständige in der Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung

10.5 Abgrenzung zu anderen Versicherungspflichttatbeständen

Selbständige, die bereits nach § 2 Satz 1 Nr.1 bis 8, 10 bzw. § 229a Abs. 1Satz 1 SGB VI versicherungspflichtig sind (z.B. Lehrer, Erzieher, Pflegepersonen, Künstler, Publizisten, Handwerker, Selbständige im Beitrittsgebiet), werden in dieser Tätigkeit nicht von § 2 Satz 1 Nr. 9 SGB VI erfasst.

Für Personen, die im Beitrittsgebiet nach § 20 des Gesetzes über die Sozialversicherung der DDR (SVG) von der Rentenversicherungspflicht befreit worden sind und deren Befreiung nach§ 231 a SGB VI weitergilt, ist der Eintritt einer Rentenversicherungspflicht von vornherein aus geschlossen, also auch nach § 2 Satz 1 Nr.9 SGBVI. Dagegen entfaltet eine Beendigung der Versicherungspflicht nach § 229a Abs.1 Satz 2 SGB VI ihre Wirkung auf die zu beurteilende Tätigkeit nur in Fällen, in denen es sich noch um dieselbe Tätigkeit handelt, für die die Beendigung ausgesprochen wurde.

zurück zu: 10.4 Mitarbeitende Gesellschafter

weiter zu: 11. Melde- bzw. Mitwirkungspflichten und Bußgeld

 

 

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung


Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
EÜR & Bilanz Version
Jetzt kostenlos testen

Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner
Steuerrechner24.de

steuer.org