Inhaltsverzeichnis: Selbständige in der Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung

11.1 Kind bezogener Zuschlag an persönlichen Entgeltpunkten zur Witwenrente/Witwerrente In Abhängigkeit der Dauer der Erziehung von Kindern bis zum dritten Lebensjahr ist zu einer Witwen-/Witwerrente ein dynamischer Zuschlag an persönlichen Entgeltpunkten zu leisten. Für die ersten 36 Monate der Erziehung sind je Kalendermonat 0,1010 persönliche Entgeltpunkte, für jeden weiteren Monat 0,0505 persönliche Entgeltpunkte zugrunde zu legen. Bei durchgehender Erziehung eines Kindes für 36 Monate sind das 3,6360 persönliche Entgeltpunkte. Das entspricht aufgrund des vom 1.7.2009 bis 30.6.2011 geltenden aktuellen Rentenwerts und unter Berücksichtigung des maßgebenden Rentenartfaktors von 0,55 („neues\" Hinterbliebenenrecht, vgl. 2.1) einem Zuschlag zu einer großen Witwen-/ Witwerrente in Höhe von 54,39 EUR bzw. 48,26 EUR aufgrund des aktuellen Rentenwerts (Ost). Jeder weitere Monat der Erziehung erhöht eine große Witwen-Witwerrente um 0,76 EUR in den alten bzw. 0,67 EUR in den neuen Bundesländern. Hiermit soll die seit dem 1.1.2002 eingetretene Verringerung des Rentenartfaktors für die „Neu fälle\" von 0,6 auf 0,55 kompensiert werden. Der Monatsbetrag einer Witwen-Witwerrente darf nicht höher sein, als der Monatsbetrag einer Rente wegen voller Erwerbsminderung oder einer Vollrente wegen Alters. Das ist ggf. über eine Verringerung des Zuschlags an persönlichen Entgeltpunkten sicherzustellen. Für den Zeitraum des Sterbevierteljahres, in dem die Witwen-Witwerrente mit einem Rentenartfaktor 1,0 in Höhe der Versichertenrente gezahlt wird, kommt eine Zuschlagszahlung nicht in Betracht. Witwen- und Witwerrenten sind von einer Zuschlagszahlung generell ausgeschlossen, wenn der Ehegatte vor dem 1.1.2002 verstorben ist oder die Ehe vor dem 1.1.2002 geschlossen wurde und mindestens ein Ehegatte vor dem 2.1.1962 geboren wurde (Anwendung des „alten\" Hinterbliebenenrechts, vgl. 2.1). In diesen Fällen ist eine große Witwen-Witwerrente - unabhängig von einer Kindererziehung - mit dem höheren Rentenartfaktor 0,6 zu berechnen.

zurück zu: 11. Ermittlung der persönlichen Entgeltpunkte aus der Summe aller Entgeltpunkte

weiter zu: 11.2 Entgeltpunkte für Teilrentenwegen Alters

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung


Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner

Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
Jetzt kostenlos testen

Weitere Informationen:

Kein Vorliegen einer Erwerbsunfähigkeit: Zur negativen Entscheidung des Rentenversicherungsträgers
Reichweite der Nahtlosigkeitsregelung des § 145 Abs. 1 Satz 1 SGB III Anders als die positive Entscheidung des Rentenversicherungsträgers über das Vorliegen von Erwerbsunfähigkeit (EU), lässt die negative Entscheidung des Rentenversicherungsträgers, dass keine EU vorliegt, die Fiktionswirkung des § 145 Abs. 1 Satz 1 SGB III (sog. Nahtlosigkeitsregelung) nicht entfallen (Anschluss an ...

Rentenversicherung, Elterngeld, Gefahrenlage
...

Rentenversicherung, Elterngeld, Gefahrenlage
...

BFD-Seminarleiterin rentenversicherungsfrei
Gemeinnütziger Träger muss keine Sozialabgaben für Studentin tragen Das Landessozialgericht (LSG) Nordrhein-Westfalen hat in seinem jüngst rechtskräftig gewordenen Urteil vom 17.10.2018 bestätigt, dass eine Tätigkeit als Seminarleiterin anlässlich der pädagogischen Begleitung im Bundesfreiwilligendienst (BFD) nicht der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung unt...

Rentenversicherungsbericht 2018 und Dritter Bericht zur Anhebung der Regelaltersgrenze beschlossen
"Die Sicherungslinien wirken" Das Bundeskabinett hat am 28.11.2018 den Rentenversicherungsbericht 2018 sowie den dritten Bericht zur Anhebung der Regelaltersgrenze auf 67 Jahre beschlossen. Gemäß ihrer gesetzlichen Verpflichtung informiert die Bundesregierung mit dem Rentenversicherungsbericht jährlich über die Entwicklung der gesetzlichen Rentenversicherung in Vergangenheit, Gegenwart ...