Inhaltsverzeichnis: Selbständige in der Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung

2.1 Nicht bestehende Versicherungspflicht Die freiwillige Versicherung ist nur dann möglich, wenn keine Versicherungspflicht kraft Gesetzes oder auf Antrag besteht. Das bedeutet, dass z.B. in den Fällen einer neben einer (versicherungspflichtigen) abhängigen Beschäftigung ausgeübten selbständigen Tätigkeit die freiwillige Versicherung nicht zulässig ist. Ein Wahlrecht zwischen (Antrags-) Pflichtversicherung und freiwilliger Versicherung besteht nur für Personen, die die Voraussetzungen der Antragspflichtversicherung erfüllen. Dabei ist dieses Wahlrecht mit Ausübung der Option der Antragspflichtversicherung bereits verbraucht. Dagegen kann die einmal gewählte freiwillige Versicherung jederzeit wieder beendet werden und statt dessen die Antragspflichtversicherung wahrgenommen werden, sofern deren übrige Voraussetzungen dann noch vorliegen. Auch die Versicherungspflicht in der RV eines ausländischen Staates kann der freiwilligen Versicherung in der deutschen RV entgegenstehen. Einzelheiten hierzu finden sich unter 2.3.

zurück zu: 2. Voraussetzungen der freiwilligen Versicherung

weiter zu: 2.2 Vollendung des 16.Lebensjahres

 

 

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung


Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
EÜR & Bilanz Version
Jetzt kostenlos testen

Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner
Steuerrechner24.de

steuer.org