Inhaltsverzeichnis: Selbständige in der Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung

2.5.2 Firmenumwandlung Geht eine GmbH aus der Umwandlung eines Einzelunternehmens her vor, bei der der vorherige Alleininhaber und jetzt nicht oder nur gering fügig am Kapital der GmbH beteiligte (Gesellschafter-) Geschäftsführer „Kopf und Seele\" (BSG-Urteil vom 23.9.1982 - 10 RAr 10/81 - in: SozR 2100 § 7 Nr.7; USK 82140) des Familienbetriebes geblieben ist, und werden die gesellschaftsrechtlichen Maßnahmen nur deshalb getroffen, weil sich der ehemalige Einzelunternehmer dadurch haftungs- und/oder steuerrechtlich besserzustehen glaubt, so spricht dies gegen eine abhängige Beschäftigung (vgl. Entscheidungshilfe, Punkt IV.). Trägt die errichtete GmbH zudem den Namen des vorherigen Alleininhabers der Einzelfirma, wird die Annahme einer selbständigen Tätigkeit noch verstärkt (vgl. 2.3).

zurück zu: 2.5.1 Branchenkenntnisse

weiter zu: 2.6 Unternehmerrisiko

 

 

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung


Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
EÜR & Bilanz Version
Jetzt kostenlos testen

Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner
Steuerrechner24.de

steuer.org