Inhaltsverzeichnis: Selbständige in der Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung

3. Aktiengesellschaft (AG), Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG), ausländische Kapitalgesellschaften Ein abhängiges Beschäftigungsverhältnis zu einer AG ist nicht dadurch ausgeschlossen, dass ein Beschäftigter Aktien des Unternehmens besitzt; es sei denn, der Aktionär hält mindestens die Hälfte der Aktien. Er hat maßgeblichen Einfluss auf die Geschicke der AG und ist daher selbständig tätig i.S. der Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung (Amtliche Nachrichten des Reichsversicherungamtes - RVA AN - 1932,430 und BSG-Urteil vom 2.3.2010 - B 12 AL 1/09 R - in: Breith. 2010,1090). Dies trifft auch auf (stellvertretende) Vorstandsmitglieder von AGen zu. Mitglieder des Vorstandes von AGen und deren Stellvertreter, die weniger als 50 % der Kapitalanteile besitzen, stehen nach ständiger Rechtsprechung des BSG grundsätzlich in einem abhängigen Beschäftigungsverhältnis zu diesem Unternehmen (vgl. BSG-Urteile vom 31.5.1989 - 4 RA 22/88 - in: BSGE 65, 113; SozR 2200 § 1248 Nr. 48; USK 8936; vom 19.6.2001 - B 12 KR 44/00 R - in: SozR 3-2400 §7 Nr. 18; USK 2001-28 und vom 27.2.2008 - B 12 KR 23/06 R - in: BSGE 100,62; USK 2008-28; Die Beiträge Beilage 2008,297). Für abhängig beschäftigte Vorstandsmitglieder von AGen existieren in der RV und Arbeitslosenversicherung spezielle gesetzliche Regelungen, während in der Kranken- und Pflegeversicherung die allgemeinen Vorschriften für abhängig Beschäftigte Anwendung finden.

zurück zu: 2.9 Englische Limited

weiter zu: 3.1 Rentenversicherung


Quelle: Deutsche Rentenversicherung


Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung



Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner

Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
Jetzt kostenlos testen

Weitere Informationen:

Rentenversicherung, Elterngeld, Gefahrenlage
...

Rentenversicherung, Elterngeld, Gefahrenlage
...

BFD-Seminarleiterin rentenversicherungsfrei
Gemeinnütziger Träger muss keine Sozialabgaben für Studentin tragen Das Landessozialgericht (LSG) Nordrhein-Westfalen hat in seinem jüngst rechtskräftig gewordenen Urteil vom 17.10.2018 bestätigt, dass eine Tätigkeit als Seminarleiterin anlässlich der pädagogischen Begleitung im Bundesfreiwilligendienst (BFD) nicht der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung unt...

Rentenversicherungsbericht 2018 und Dritter Bericht zur Anhebung der Regelaltersgrenze beschlossen
"Die Sicherungslinien wirken" Das Bundeskabinett hat am 28.11.2018 den Rentenversicherungsbericht 2018 sowie den dritten Bericht zur Anhebung der Regelaltersgrenze auf 67 Jahre beschlossen. Gemäß ihrer gesetzlichen Verpflichtung informiert die Bundesregierung mit dem Rentenversicherungsbericht jährlich über die Entwicklung der gesetzlichen Rentenversicherung in Vergangenheit, Gegenwart ...

Beschränkte Steuerpflicht für in das Ausland gezahlte Rentenversicherungsleistungen
Die beschränkte Einkommensteuerpflicht der von der Deutschen Rentenversicherung Bund in das Ausland (hier: Kanada) gezahlten Renten wird nicht durch das DBA-Kanada 2001 ausgeschlossen. Die in Art. 18 Abs. 3 Buchst. c  DBA-Kanada 2001 vorgenommene Zuordnung des Besteuerungsrechts für Sozialversicherungsrenten an Kanada lässt das in Art. 18 Abs. 1 Satz 2 DBA-Kanada 2001 vorbehaltene Quelle...