Inhaltsverzeichnis: Selbständige in der Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung

4.6 Befristung der Renten wegen Erwerbsminderung Die Renten wegen teilweiser oder voller Erwerbsminderung - also auch die Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei BU nach § 240 SGB VI- sind grundsätzlich auf Zeit zu leisten (§ 102 Abs.2 SGB VI). Die Befristung erfolgt für längstens drei Jahre nach dem tatsächlichen Rentenbeginn und kann verlängert werden. Verlängerungen erfolgen für längstens drei Jahre nach dem Ablauf der vorherigen Frist. Dabei bleibt es aber immer beidem anfänglich maßgeblichen Rentenbeginn. Dies gilt ebenso, wenn unmittelbar im Anschluss an eine auf Zeitgeleistete Rente diese Rente unbefristet gleistet wird. Eine befristete Rente wegen Erwerbsminderung kann frühestens vom siebten Kalendermonat nach dem Eintritt der verminderten Erwerbsfähigkeit an geleistet werden (§ 101 Abs. 1 SGB VI).

zurück zu: 4.5 Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit (BU)

weiter zu: 4.6.1 Befristung aus medizinischen Gründen

 

 

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung


Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
EÜR & Bilanz Version
Jetzt kostenlos testen

Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner
Steuerrechner24.de

steuer.org