Inhaltsverzeichnis: Selbständige in der Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung

5.1 Personenkreis

Die Seelotsen der Reviere wurden erst mit Wirkung vom 1.1.1970 in die gesetzliche RV einbezogen (§ 2 Abs.1 Nr.6 a AVG, eingefügt durch das 3. Rentenversicherungs-Änderungsgesetz - 3.RVÄndG vom 28.7.1969 [BGBl. IS. 956]). Seelotsen sind nicht zur Schiffsbesatzung gehörende Personen, die nach behördlicher Zulassung berufsmäßig auf Seeschifffahrtsstraßen außerhalb der Häfen oder über See Schiffe als orts- und schifffahrtskundige Berater geleiten (§ 1 SeeLG). Sie werden für ein Seelotsenrevier bestallt und üben ihre Tätigkeit als freien, nicht gewerblichen Beruf aus (§ 21 Abs. 1 SeeLG). Zu den Seelotsenrevieren gehören Fahrtstrecken und Seegebiete für die zur Sicherheit der Schifffahrt die Bereitstellung einheitlicher, ständiger Lotsendienste angeordnet sind (§ 2 SeeLG). Es handelt sich um die Flussmündungen der Ems, Weser und Elbe sowie bestimmte Bereiche des Nord-Ostsee-Kanals und der Flensburger Förde.

Von der Versicherungspflicht nicht erfasst werden

  • Binnenlotsen,
  • Travelotsen und
  • Lotsen der Rensburger Förde.

zurück zu: 5. Seelotsen der Reviere i. S. des Gesetzes über das Seelotswesen

weiter zu: 5.2 Zuständiger Rentenversicherungsträger

 

 

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung


Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
EÜR & Bilanz Version
Jetzt kostenlos testen

Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner
Steuerrechner24.de

steuer.org