Inhaltsverzeichnis: Selbständige in der Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung

5.3 Erlass Ansprüche dürfen auf Antrag nur erlassen werden, wenn die Einziehung der Forderung im Einzelfall für den Versicherten unbillig wäre. Dies kann etwa dann der Fall sein, wenn der notwendige Lebensunterhalt des Versicherten und seiner Familie bedroht ist. Nach Kenntnis des Einzel falls muss der Rentenversicherungsträger eine Interessenabwägung durchführen. Für die Prüfung, ob die Voraussetzungen vorliegen, müssen die gesamten wirtschaftlichen Verhältnisse des Versicherten, insbesondere unter Berücksichtigung des Bestandes und der voraussichtlichen Entwicklung des Vermögens geprüft werden. Der Beitragsschuldner muss seine wirtschaftliche Situation und deren künftige Entwicklung durch entsprechende Unterlagen belegen. Ein Erlass kommt grundsätzlich nur in Betracht, wenn eine Stundung der Forderung ausgeschlossen ist.

zurück zu: 5.2 Niederschlagung

weiter zu: 6. Erstattung von Beiträgen

 

 

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung


Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
EÜR & Bilanz Version
Jetzt kostenlos testen

Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner
Steuerrechner24.de

steuer.org