Inhaltsverzeichnis: Selbständige in der Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung

5.33 Sportler • Amateursportler Amateursportler können zwar grundsätzlich in einem abhängigen Beschäftigungsverhältnis zu ihrem Verein stehen. Ein solches liegt je doch dann nicht vor, wenn die für den Trainings- und Spieleinsatz gezahlten Vergütungen die mit der Tätigkeit zusammenhängenden Aufwendungen der Amateursportler nur unwesentlich übersteigen (BFHUrteil vom 23.10.1992 - VI R 59/91 - [in: USK 92110]). • Vertragssportler Vertragssportler sind regelmäßig abhängig Beschäftigte, die ihren Sport als Mittel zum Gelderwerb ausüben und damit einen wirtschaftlichen Zweck verfolgen. Die Weisungsgebundenheit ergibt sich aus der vertraglich übernommenen Verpflichtung zur intensiven Mitarbeit nach den Anordnungen des Vereins. Hieran ändern auch die Zahlungen durch Dritte (z.B. im Rahmen eines Sponsorenvertrags) nichts. Hinweis: Die Verträge von Vertragsspielern, insbesondere in Mannschaftssportarten, werden zwar häufig so gestaltet, dass die Trainingstage unberücksichtigt bleiben. Nach der allgemeinen Lebenserfahrung wird ein Spieler aber nur bei Punktspielen des Vereins eingesetzt, wenn er regelmäßig am Training teilnimmt. Deshalb können die Trainingstage bei der Beurteilung der Frage, ob die Beschäftigung des Vertragsspielers kurzfristig und damit versicherungsfrei i.S. des § 8 SGB IV ist, nicht unberücksichtigt bleiben.

zurück zu: 5.32 Schiedsrichter und Schiedsrichterassistenten

weiter zu: 5.34 Synchronsprecher

 

 

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung


Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
EÜR & Bilanz Version
Jetzt kostenlos testen

Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner
Steuerrechner24.de

steuer.org