Inhaltsverzeichnis: Selbständige in der Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung

6.4 Beitragszahlung

Für die Zahlung von Rentenversicherungsbeiträgen gelten für selbständige Künstler und Publizisten nach dem KSVG gewisse - von den allgemeinen Vorschriften über die Beitragszahlung (vgl. VIII.) abweichende - Regelungen.

Der entscheidende Unterschied zur Beitragszahlung von sonstigen Selb ständigen liegt darin, dass die Versicherten nach dem KSVG an die KSK als Beitragsanteil zur gesetzlichen RV pro Kalendermonat die Hälfte des sich nach den allgemeinen Bestimmungen ergebenden Beitrags zahlen müssen (§ 15 KSVG). Die andere Hälfte wird durch Erhebung einer Umlage (Künstlersozialabgabe) von den sog. "Vermarktern" (§ 23 KSVG) und durch einen Bundeszuschuss (§ 34 KSVG) finanziert. Selb ständige Künstler und Publizisten sind damit- wirtschaftlich betrachtet - den Beschäftigten gleichgestellt, deren Beitrag zur Hälfte vom Arbeitgeber getragen wird.

zurück zu: 6.3 Ausnahmen von der Versicherungspflicht

weiter zu: 7. Hausgewerbetreibende

 

 

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung


Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
EÜR & Bilanz Version
Jetzt kostenlos testen

Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner
Steuerrechner24.de

steuer.org