Inhaltsverzeichnis: Selbständige in der Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung

9.2.2 In die Handwerksrolle eingetragene Gesellschaften

Nach dem Gesetzeszweckerstreckt sich die Versicherungspflicht selbständig Tätiger allein auf natürliche Personen. Das gilt auch für die Versicherungspflicht selbständig tätiger Gewerbetreibender in Handwerksbetrieben gem. § 2 Satz 1 Nr. 8 SGB VI. Dementsprechend ist ausdrücklich geregelt, dass als Gewerbetreibender der Gesellschafter einer - in die Handwerksrolle eingetragenen - Personengesellschaft gilt, der in seiner Person die Voraussetzungen für die Eintragung erfüllt.

Von der Versicherungspflicht gem. § 2 Satz 1 Nr. 8 SGB VI ausgeschlossen sind demnach Gesellschafter einer Kapitalgesellschaft, also einer

  • Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH),
  • Aktiengesellschaft (AG),
  • Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA),

selbst wenn der einzelne Gesellschafter den handwerksrechtlichen Befähigungsnachweis besitzt.

Um eine Kapitalgesellschaft handelt es sich auch bei einer sog. echten Gesellschaft mit beschränkter Haftung & Compagnie Kommanditgesellschaft (GmbH & Co. KG), in der ausschließlich die GmbH Komplementärin ist und nicht noch weitere natürliche Personen. Dies folgt aus der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts vom 26.4.1994 -IC 17/92 - (in: BVerwGE 95, 363), wonach derartige Gesellschaften von den Handwerkskammern als juristische Personen zu behandeln und als solche in die Handwerksrolle einzutragen sind.

zurück zu: 9.2.1.1.1 Befähigungsnachweis

weiter zu: 9.2.2.1 Personengesellschaften

 

 

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung


Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
EÜR & Bilanz Version
Jetzt kostenlos testen

Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner
Steuerrechner24.de

steuer.org