Inhaltsverzeichnis: Selbständige in der Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung

9.3.2.2 Anrechnungszeiten wegen Krankheit Zeiten der Krankheit zwischen dem 17. und 25. Lebensjahr von mindestens einem Kalendermonat sind ohne weitere Anrechnungsvoraussetzungen als Anrechnungszeiten zu berücksichtigen, wenn sie nicht mit anderen rentenrechtlichen Zeiten belegt sind (§ 58 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1a SGB VI). Entsprechende Anrechnungszeiten erfahren keine eigen ständige Bewertung als beitragsfreie Zeiten; sie verhindern aber, dass Lücken in der Versicherungsbiographie entstehen und vermeiden in soweit negative Auswirkungen bei der Bewertung evtl. vorhandener anderer beitragsfreier oder beitragsgeminderter Zeiten. Im Gegensatz zur „krankheitsbedingten Arbeitsunfähigkeit\" des § 58 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SGB VI können Zeiten der Krankheit vor dem Eintritt in das Erwerbsleben vorliegen. Mit der Zielsetzung der Lückenschließung am Anfang des Versicherungslebens können Anrechnungszeiten wegen Krankheit längstens bis zum 25. Lebensjahr vorliegen.

zurück zu: 9.3.2.1 Anrechnungszeiten wegen Krankheit sowie Leistungen zur Rehabilitation und wegen Arbeitslosigkeit

weiter zu: 9.3.2.3 Anrechnungszeiten wegen Schwangerschaft oder Mutterschaft

 

 

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung


Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
EÜR & Bilanz Version
Jetzt kostenlos testen

Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner
Steuerrechner24.de

steuer.org