VII. Sozialversicherungsrechtliche Beurteilung von Gesellschafter-Geschäftsführern, mitarbeitenden Gesellschaftern, Geschäftsführern und Vorstandsmitgliedern 1. Allgemeines Die Frage, wie Gesellschafter-Geschäftsführer bzw. mitarbeitende Gesellschafter in der Sozialversicherung zu beurteilen sind, bereitet - nicht nur in der Praxis der Sozialversicherungsträger - immer wieder große Schwierigkeiten. Im Allgemeinen nehmen sie eine Doppelfunktion wahr. Als wirtschaftlich am Betrieb beteiligte Gesellschafter sind sie Arbeitgeber - insoweit also Selbständige, - und als - häufig mit einem An stellungsvertrag versehene - Mitarbeiter stehen sie möglicherweise in einem Beschäftigungsverhältnis zur Gesellschaft, können also Arbeitnehmer sein. Aber auch die sozialversicherungsrechtliche Beurteilung von Geschäftsführern ohne Beteiligung am Kapital der Gesellschaft und von Vorstandsmitgliedern bereitet immer wieder Probleme. Liegt ein Beschäftigungsverhältnis vor, besteht regelmäßig Versicherungspflicht in der gesetzlichen RV(§ 1 Satz 1 Nr. 1 SGB VI). Selbständig tätige Gesellschafter-Geschäftsführer, mitarbeitende Gesellschafter und Geschäftsführer unterliegen in aller Regel nicht der Rentenversicherungspflicht. Ausnahmsweise können sie allerdings kraft Gesetzes rentenversicherungspflichtig sein (vgl. I.).

zurück zu: VII. Sozialversicherungsrechtliche Beurteilung von Gesellschafter- Geschäftsführern, mitarbeitenden Gesellschaftern, Geschäftsführern und Vorstandsmitgliedern

weiter zu: 1.1 Zuständiger Entscheidungsträger

 

 

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Selbständige in der Rentenversicherung


Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
EÜR & Bilanz Version
Jetzt kostenlos testen

Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner
Steuerrechner24.de

steuer.org